Berlin & Brandenburg 2022

Das Revier ist so groß und sehenswert, dass wir auch in diesem Jahr noch ein paar Wochen auf Entdeckungsfahrt gehen! Wieder dabei war der Kleine Müggelsee, der Wannsee und der Glindower See. Doch neu befahren und lieben gelernt haben wir im Westen Berlins den Lehnitz- sowie den Krampnitzsee. Im Osten standen der Seddinsee und der Kalksee mit seinem herrlichem klaren Wasser auf dem Plan. Die Temperaturen in den ersten drei Augustwochen lagen zwischen 28°C und 40°C! Kurze Niederschläge gab es nur an zwei Tagen. Einige Gewässer waren so überhitzt, dass sich die Blaualgen ausbreiteten. Die Besuche in der Hauptstadt waren kurz, denn bei diesen sommerlichen Temperaturen war das Baden sehr viel angenehmer als alles andere. Wir waren zeitweise mit zwei Booten unterwegs und das neue SUP sowie das Schlauchboot waren bei Kindern und Enkelkindern oft in Benutzung! Einfach abhängen und genießen war das Motto.

220 Kilometer in 17 Tagen auf der Havel, dem Sacrow-Paretzer Kanal, dem Teltow Kanal, der Spree und der Dahme. 

Vom Teltower Hafen ging es zunächst nach Westen, durch die Schleuse Kleinmachnow. Ohne nennenswerte Wartezeit ging es die 2,9 Meter zu Tal. Etwa 14 Kilometer und zwei Stunden später lagen wir vor der Pfaueninsel vor Anker und stürzten uns in den See. Ein paar Tage später wurden in Potsdam beim Kaufland Lebensmittel gebunkert und die Stadt besichtigt. Schloss Cäcilienhof und der Pfingstberg mit seiner grandiosen Aussicht bis hin nach Berlin, standen auf dem Plan. Anderntags fuhren wir an Caputh vorbei zum Glindower See. Ankern, Baden, Chillen!

Unsere Tour führte uns dann an Werder vorbei, die Havel zu Tal bis kurz vor Ketzin. Wir nahmen dann den Sacrow- Paretzer Kanal zurück nach Osten zum Jungfernsee und weiter zum Berliner Motorboot Club nach Wannsee. Nach drei Nächten dort und ein paar Besuchen in der Hauptstadt freuten wir uns wieder auf das Wasser! Der Lehnitzsee war im Vergleich zu den letzten Ankerplätzen sauberer und ruhiger. Für einen Teil der Familie waren nach fast zwei Wochen die Ferien vorbei und so fuhren wir mit nur einem Boot in den Osten Berlins.

Teltowkanal, Köpenick, Müggelsee, Kleiner Müggelsee, Kalksee bei Rüdersdorf und der Seddinsee wurden befahren. Die Dahme hat vergleichsweise sauberes Wasser und schöne Ankerplätze gibt es reichlich. Störend ist manchmal der Fluglärm. Fazit der Berliner Runde 2022: Einfach nur traumhaft schön und unvergesslich! Hier bleibt die "No Worries" noch ein paar Wochen!