Von Helgoland nach Brandenburg/Havel, von Seemöwen und Waldmöpsen.

einhand unterwegs nach brandenburg. gesamtstrecke 570 km, mindestens 7 Tage.

Die Reise geht weiter. Helgoland war es wert, vorbeigeschaut zu haben! Die Baßtölpelkücken sind frisch geschlüpft, Die Lummen brüten noch, Robben und Seehunde aalen sich in der Sonne und erste Badegäste trauen sich auf der Düne ins frische Nordseewasser. Wenn die Tagestouristen gegen 17:00 Uhr abgereist sind, wird die Insel ruhig und "Maskenfrei"! Ein sprichwörtliches Durchatmen ist dann wieder möglich. Bis es dann anderntags um 11:00 Uhr wieder losgeht. 

Weiter geht es. Mit auflaufendem Wasser gemütlich in die Elbmündung, an Cuxhaven, Brunsbüttel, Glückstadt und Stade vorbei, wieder einmal nach Hamburg. Es ist das Tor zur Welt mit einem faszinierendem Flair!. Im City Sporthafen, gleich hinterm Feuerschiff, liegt man sicher und entspannt. Hamburg, meine Perle!

Und dann geht es zu Torsten Möller nach Tatenberg. In der Dove Elbe wird es dann so richtig ruhig.

Man kann die Gesamtstrecke von Helgoland nach Brandenburg oder nach Berlin in sechs Tagen schaffen. Das macht mir jedoch wenig Spaß. Drei Wochen sollte man sich Zeit lassen, wenn man etwas sehen und erleben möchte. Mit 33 Tonnen unterwegs, sollte man etwa 500 Liter Diesel für den Verbrauch einplanen.

helgoland, Elbmündung und Hamburg.

180 Kilometer Strecke, bei traumhaften Wetter kein Problem. 18 Km/h (10 Kn), 1800 U/Min, 18 L/h Diesel...

Hamburg - Lauenburg - Uelzen - Bad Bodenteich - Heidanger

200 Kilometer Strecke, 12 Km/h, 12 L/h, 4 Tage.

Von Hamburg Moorfleet nach Lauenburg fährt man am besten mit auflaufend Wasser bis zur Schleuse Geesthacht. Verwundert war ich über die fehlende Schleusenkommunikation auf Kanal 22. Ich hatte nicht mitbekommen, dass das jetzt der Kanal 01 ist. Tja, nichts bleibt wie es war. Wenn man die Wartezeit vor der Schleuse nicht mitrechnet, schafft man die Strecke von 53 Kilometer nach Lauenburg in vier Stunden. Die Hafenmeisterin hatte noch einen Platz frei. Eng ging es wieder einmal zu, bei der Yildiz!

Von Lauenburg ein paar Kilometer die Elbe abwärts zum Elbe Seiten Kanal (ESK). Die Wartezeit vor dem Schiffshebewerk kann schon mal mehrere Stunden betragen! Ähnlich an der Uelzener Schleuse. Besonders empfehlenswert zum Übernachten ist der Yachtclub in Uelzen. Zum Bunkern von frischen Lebensmitteln macht man am Besten an der Spundend in Bad Bodenteich fest. Edeka und Aldi sind zu Fuß gut erreichbar. Ein kleiner Spaziergang zur letzten Burg im Landkreis Uelzen lohnt sich auch. 

Wenn dann endlich die 115 Kanalkilometer geschafft sind, hat man die Qual der Wahl: Links nach Berlin oder rechts nach Hannover.

Ich war immer schon neugierig auf den Yachthafen Heidanger in der Nähe von Braunschweig. Also erst einmal rechts oder westlich knapp 20 Kilometer zum Stichkanal Salzgitter und drei weitere Kanalkilometer in den Heidanger. Nicht gerade der direkte Weg nach Berlin, doch ein absolut lohnenswerter Abstecher, wenn man Zeit hat, gute Küche und ruhiges Liegen mag! Bei Rüdiger und Christian Milius ist man hervorragend aufgehoben! 

Elbe, Lauenburg mit Altstadt und Palmschleuse

Elbe Seitenkanal, Lüneburg und Schiffshebewerk Scharnebeck

Elbe seitenkanal, Uelzen mit Schleuse und Bad Bodenteich

Yachthafen Heidanger am Stichkanal Salzgitter

MLK Km 214 - 320, Heidanger - Braunschweig - Magdeburg

Kurs 090°, ab jetzt nur noch in den Osten! Gleich nach Sonnenaufgang raus auf den Kanal und an Braunschweig, Wolfsburg und Haldensleben vorbei zum Wasserstraßenkreuz nach Magdeburg. Strecke machen! Nach über 100 Kilometer wird dann oberhalb des alten Schiffshebewerks Rothensee festgemacht. Magdeburg ist zwar noch ein paar Kilometer weit weg, doch ein Stadtbummel dort nicht verkehrt! Klar lohnen sich auch Pausen in Braunschweig und Wolfsburg. Doch waren wir da früher schon einmal. Zu Fuß über die Elbe laufen erfreut nicht nur den Bordhund. Das Wasserstraßenkreuz ist schon beeindruckend! Auch die Besichtigung von neuer Schleuse und altem Schiffshebewerk. 1993 hatte ich zum ersten Mal das Vergnügen mit diesem Lift zu fahren...

Genthin und Elbe havel kanal

Nicht weit ist es vom Wasserstraßenkreuz nach Genthin, eine kleine verschlafene Stadt am Elbe Havel Kanal Kilometer 363. Vor 20 Jahren lebten hier 20.000 Einwohner in der "Waschmittelstadt". Persil und Spee (Spezialentwicklung) des VEB Waschmittelwerke Gentin) sind hier produziert worden. Henkel hat sich jedoch mittlerweile verabschiedet und die Einwohnerzahl sank auf etwa 10.000 Bürger. Hafenmeister Jürgen Dalchow hat 30 Jahre im VEB gearbeitet und kann Geschichten darüber erzählen. Der Sportboothafen wird vom SV Chemie Genthin e.V. betrieben. Klein aber fein! Tankstelle und Supermärkte 150 Meter entfernt! Krankheitsbedingt brauchte ich Hilfe beim Hundesitten und einen Fahrdienst. Diese Hilfe wurde mir zuteil und meine Dankbarkeit für diese tollen Menschen in Genthin ist groß! 

brandenburg/havel

190 Kilometer Strecke, 10 Km/h, 9 L/h, 3 Tage für die Strecke vom Salzgitter Stichkanal, MLK, EHK bis nach Brandenburg/Havel.

Und dann wird es langsam Zeit, die Landesflagge Sachsen Anhalts in die von Brandenburg an der Gösch zu tauschen. Nur noch durch die Schleuse Wusterwitz fünf Meter zu Tal und dann begrüßt uns der Planer See und wir sind an Kilometer 67 auf der Havel. Hier endet der Mittellandkanal bzw. der Elbe Havel Kanal mit dem Kilometer 380. Ein mehrtägiger Aufenthalt in Brandenburg ist nötig, um die 26 Waldmöpse, die zu Ehren von Loriot in der Stadt verteilt wurden, zu finden. Über 18 Kilometer sind zu laufen! Und krank werden kann man ruhig hier in Brandenburg! Es gibt im Klinikum eine ausgezeichnete Notfallambulanz mit fachkompetentem Personal!

Brandenburg hat Stahl! Nicht mehr so gewaltig wie früher, doch immer noch beeindruckend. Riesige Industriegleisanlagen und ein paar Werkslokomotiven zeugen noch davon. Etwas mühsam ist es schon, die Loks zu finden. Dabei stößt man jedoch nicht selten auf Bahnschrott der besonderen Art, wie die beiden Dampfloks der Baureihe 52, die früher zum Alltag im Brandenburger Güterverkehr gehörten. Noch aktiv war die V200 (221 105) mit dem Baujahr 1962, die als Gast hier in Brandenburg zur Zeit ihre Arbeit macht. 

Herrmann Böhm ist auch so ein seltenes Brandenburger Original! Seit über 60 Jahren ist er im Modellbahnclub am Bahnhof aktiv. Eine sehenswerte kleine Sammlung kann man da bewundern!