2021, Berlin und Brandenburg...

Ein Sommer in berlin und Umgebung ist immer aufregend.

14 - 21 Tage, Übernachtungen im Glindower See, Tempelhof, Schmöckwitz, Stössensee, Seddinsee, Berlin- Friedrichstraße...

Während die Skipper in Rheinland Pfalz und Nordrhein Westfahlen eine Flutkatastrophe bewältigen müssen, ist es hier im Osten der Republik ruhig und entspannt. Nur die vielen Charterkapitäne ohne Erfahrung sorgen für etwas Adrenalin an und in den Schleusen. In den Marinas sollte man sich einen Übernachtungsplatz reservieren, um keine unliebsamen Überraschungen zu erleben. Es gibt jedoch auch jede Menge Ankerplätze rund um die Hauptstadt. Zu sehen gibt es hier in der Gegend sehr viel. Berlin ist immer eine Reise wert!

 

Unsere Tour begann in Werder und führte uns zum Ankern zunächst in den Glindowsee, dann weiter nach Potsdam und später über den Teltowkanal zum Hafen in Tempelhof. Von hier ist man mit der U-Bahn (Linie 6) schnell in der Innenstadt. Ein prima Ausgangspunkt für Museumsbesuche oder Einkäufe. Weiter führte uns unser Weg von Tempelhof nach Köpenick und Schmöckwitz. Unser Törn führte uns weiter in den Krossinsee, den Seddinsee, Neu Venedig und Müggelsee mit Ankerpause im Kleinen Müggelsee. Weiter nach Köpenick zum Tanken und in die Spree bis zur Schleuse Mühlendamm und dem Anleger am Bahnhof Friedrichstraße. Von da aus lässt sich die Innenstadt hervorragend erkunden! Brandenburger Tor, Museumsinsel mit neuer U-Bahn Station (Sternenhimmel), Reichstag und und und...

 

Und dann über die Spree nach Spandau, weiter in die Havel, danach in den Stössensee zum Ankern und mit Beiboot und zu Fuß zur ehemaligen U.S. Abhörstation auf den Teufelsberg. Abschließend noch über die Berliner Unterhavel, am Großen Wannsee vorbei, zur Pfaueninsel und wieder nach Potsdam und nach Werder in Brandenburg. 

Viel Freude mit den Fotos!